Intensivpflege zu Hause ganz ohne Pflegedienst

 

 

Viele Jahre wurde unsere Tochter von Intensiv-Pflegeunternehmen hier bei uns in Lutzhorn versorgt. Weil denen aber zunehmend Fachpersonal fehlte, fielen bei Deike immer mehr Schichten aus, immer öfter auch komplette Tage und Nächte, die Versorgung brach schließlich zusammen. Im Einvernehmen mit der Krankenkasse sind "Deikes" Pflegekräfte heute ganz ohne geminnorientierte Pflegedienste unbefristet direkt bei uns angestellt und ein Teil arbeitet frei in unserem Team. Die Krankenkasse erstattet uns aufgrund der tatsächlichen Ausgaben alle Kosten für die häusliche Intensivpflege von Deike. Niemals hatten wir vorher eine so konstante Versorgung, nie hatten wir so wenig Fluktuation im Team wie heute. 

 

Deikes Pflege-Team besteht aus festen und freien Mitarbeiten, aus Voll- und Teilzeitkräften sowie aus Aushilfen auf Minijobbasis. Einige Mitarbeiterinnen sind schon seit vielen Jahren bei Deike und heute noch hier im Team, sie schätzen hier vor allem intensiv pflegen zu können, mit ausreichend Zeit für ihre Patientin. Denn die beatmete Deike braucht ganz unterschiedliche Hilfe: Sie kann nicht ohne Hilfsmittel sitzen, sie wird über eine Sonde ernährt. Deike hat täglich epileptische Anfälle, hat einen zentralen Venenzugang, einen sog. Port, über den Medikamente im Notfall gegeben werden können. Das alles erfordert eine anspruchsvolle, intensivmedizinische Überwachung durch speziell ausgebildete Pflegefachkräfte an sieben Tagen in der Woche für jeweils 24 Stunden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Verantwortlich für diese Seite ist Tilman Holweg, Stand: 5.12.2017.