Deike ist dauerhaft auf Intensivpflege angewiesen 

Damit es Deike so gut geht, wie es möglich ist 

 

Beatmungsgerät, Absaugung, Sauerstoff und Monitor sind immer dabei. Kein Tag, nicht einmal ein kleiner Augenblick ohne medizinische Überwachung. So sieht der Alltag von Deike aus. Unsere Tochter erlitt bei ihrer Geburt im Sommer 2001 einen Sauerstoffmangel, der einen hypoxischen Hirnschaden auslöste. Deike kann weder laufen, noch sitzen, sie kann nicht verbal sprechen, hat ihre eigene Art der Kommunikation entwickelt und steckt trotz allem voller Lebensfreude und Humor.

 

Deike bekommt täglich eine 24-stündige 1:1-Betreuung durch hervorragende examinierte Pflegefachkräfte. Einige MitarbeiterInnen sind schon seit vielen Jahren hier im Team. Wir alle sorgen gemeinsam dafür, dass es Deike zuhause so gut geht, wie irgend möglich. 

 

Wir, Anja und Tilman Holweg, sind die Eltern von Deike. Wir organisieren die Pflege seit einiger Zeit selbst, dabei sind die Pflegefachkräfte ganz ohne Pflegedienst direkt bei uns angestellt. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Verantwortlich: Tilman Holweg, Stand: 14.05.2017